Skip to product information
1 of 14

Ciat Lonbarde

Tocante Zenert

Tocante Zenert

Regular price $588.00 USD
Regular price Sale price $588.00 USD
Sale Sold out
Bag Included

In Stock

Including PSU (power adapter).

Now with the option to have a unique one of a kind bag with blanket included.

Built and designed by Peter Blasser from Ciat-Lonbarde, the Zenert is a one of a kind solar powered (or dc 12v) synthesizer with built in speaker that will melt your heart.

(German text below)

Text by Peter Blasser

The Tocante line of musical instruments is "about" and "touching" the materials of electronics. Each touchpad represents a pitch according to industry "preferred numbers," chosen by old wartime engineers for non-musical purposes. Here they form a unique and haunting musical scale, not unlike that of a gamelan or the neutral intervals of Persian music. Beyond these base pitches, three golden sandrodes flank each touchpad; touching these androgynous nodes yields intermodulation, pitch and timbral shifts, and emergent chaotic masses. The instruments come in three flavors: thyris the triangle, bistab the square, and phashi the circle. The oscillators sound like a bowed string, a most powerful clarinet, and a howling serene whistle, respectively. Each responds to touch differently. Solar panels charge the onboard batteries, that power the oscillators and a speaker. They are the perfect self-contained instrument for nightly music at the campground.

Zenert is a simple name, deriving from the source of its noise, a zener diode, and the spectral flavoring applied by a simple resonant circuit, the twin-t. Its operation diverges from the previous Tocante pieces, where finger-touch simply connected oscillator outputs to an amplifier. In Zenert, finger-touch injects the zener noise into the inputs of the flavoring circuits. So instead of a number of discrete symbols at its rim, Zenert has a band of copper tracing, scripted to mimic the waveform of noise. The inner nodes, for circuit bending on Thyris, Bistab and Phashi, are now the injection points for each resonance. The resonators on Zenert share the same tuning-by-capacitor scheme, establishing continuity with the previous ones. Thus Tocante shares a two-faced nature with its nemesis, Ieaskul F. Mobenthey; looking backward to previous designs for the general framework and manifesto, but looking forward to new ways to break out of the mold.

Dimensions: 28x8x2 centimeters.

Range: 24 notes, four octaves.

Power: 6x300mah NiMH cells.

Diffusion: 0.5watt speaker.

Output: 3.5mm mono audio jack.

Cloudy Day: 2.1mm tip-positive 12vdc power jack.

Die Musikinstrumente der Tocante Linie thematisieren elektronische Materialien und deren Berührung. Jedes Touchpad steht für einen Pitch, der sich nach Normzahlen der Industrie richtet – Werte, die in Kriegszeiten von Ingenieuren für nichtmusikalische Zwecke gewählt wurden. Hier bilden sie eine spezielle und eindringliche Tonleiter, nicht unähnlich der des Gamelan oder den neutralen Intervallen persischer Musik. Drei goldene Sandrodes grenzen an jedes Touchpad: eine Berührung dieser androgynen Punkte zieht Intermodulationen, Pitch- und Timbre-Veränderungen, sowie emergente chaotische Verhaltensweisen nach sich. Es gibt drei unterschiedliche Sorten: Thyris das Dreieck, Bistab das Rechteck und Phashi der Kreis. Die Oszillatoren klingen jeweils wie eine mit dem Bogen gestrichene Saite, eine kraftvolle Klarinette und eine heulende Flöte. Jedes der Instrumente reagiert unterschiedlich auf Berührungen. Solar Paneele sorgen dafür, dass die eingebauten Batterien geladen werden, die die Oszillatoren und einen Speaker mit Strom versorgen. Als eigenständige Instrumente sind sie perfekt für nächtliche Musik auf dem Zeltplatz.

Zenert ist ein einfacher Name, abgeleitet von seiner Noise-Quelle, einer Zener Diode, und der spektralen Färbung einer simplen resonanten Schaltung, dem Twin-T. Seine Funktionsweise weicht von den vorangegangenen Tocante-Stücken ab, bei denen durch Berührung die Ausgänge von Oszillatoren mit einem Verstärker verbunden wurden. Beim Zenert führt die Berührung dazu, dass der Zener Noise den einfärbenden Schaltungen injiziert wird. Anstelle einer Anzahl von einzelnen Symbolen an seinem Rand tritt beim Zener eine Kupferzeichnung, die der Wellenform von Noise entspricht. Die inneren Berührungspunkte, die bei Thyris, Bistab und Phashi dem Circuit-Bending dienen, sind hier Injektionspunkte für einzelne Resonanzen. Die Resonatoren des Zenert stehen in Kontinuität früherer Modelle und sind nach Kondensatorwerten gestimmt. Tocante vereint also eine doppelgesichtige Natur mit seiner Nemesis Ieaskul F. Mobenthey: der Blick zurück auf frühere Designs und Manifeste, aber zugleich nach vorn schauend auf neue Wege, auszubrechen.

Maße: 28cm x 8cm x 2cm

Range: 24 Noten, vier Oktaven

Strom: 6x300mah NiMH Zellen

Diffusion: 0.5 Watt Lautsprecher

Ausgang: 3.5mm Buchse für mono Audioklinkenstecker

Bewölkter Tag: 2.1mm tip-positive 12V DC Stromanschluss

View full details